Permanent-Makeup

KONTRAINDIKATIONEN

WENN eine/mehrere der KONTRAINDIKATIONEN VORLIEGEN, DARF die Behandlung NICHT DURCHGEFÜHRT werden!

  • Minderjährigkeit (unter 18 Jahren)
    *Beim Termin muss der Kunde sein Alter mit einem Lichtbildausweis nachweisen!
  • Virale Infektionen
  • Aktive Erkältung oder Grippe
  • Fieberhafter Infekt
  • Geschlechtskrankheit, HIV, Hepatitiden
  • Epilepsie
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Herzschrittmacher
  • Laufende Chemotherapie oder Strahlentherapie
  • Hautreizungen in der Behandlungsregion (Rosazea, Psoriasis, Akne, Ekzeme, Sonnenbrand, Ausschlag…)
  • Hautkrankheiten
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Diabetes
  • Immunschwäche/Immundefiziterkrankung
  • Immunsupression
  • Autoimmunerkrankung
  • Blutverdünner und Antibiotika
  • Hämophilie
  • Keloidnarbenbildung
  • Organtransplantationspatienten
  • Ungeheilte Operationen und Botox/Injektion-Bhs innerhalb der letzten 3 Wochen (auf der behandelten Stelle)
  • Allergien (Ausnahme: Nahrungsmittel, Pollen, Staub, Tiere)
  • Bitte starke kosmetische Produkte wie Selbstbräuner, Retin-A, Retinol usw. vor dem Termin auch vermeiden.
  • Bitte vermeiden Sie auch vor dem Termin Alkohol, Kaffee und Schmerzmittel, da sie eine blutverdünnende Wirkung haben.
  • Bitte bereiten Sie sich vor, indem Sie ausgeruht, gut hydriert und nach dem Essen geduscht erscheinen. Bringen Sie keine Freunde, Haustiere oder Kinder mit.
AGB!

ALLGEMEINES:
*Beim Termin muss der Kunde sein Alter mit einem Lichtbildausweis nachweisen!
Das Tätowieren ist ausschließlich Personen ab 18 Jahren gestattet, bzw. ab 16 Jahren mit Zustimmung und Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Es ist nicht erlaubt, Personen unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten zu tätowieren, ebenso wenig wie Bluter (Hämophilie), Personen mit geschwächtem Immunsystem (HIV), Hauterkrankungen oder anderen schweren Krankheiten, Herz-Kreislauf-Beschwerden, Diabetes oder Epilepsie (Krampfanfälle).

Alle bestehenden Krankheiten müssen vor der Terminvereinbarung unbedingt mitgeteilt werden.

Der Tätowierer behält sich das Recht vor, Kundenwünsche ohne Begründung abzulehnen, insbesondere bei politischen oder rechtswidrigen Motiven.

ÄNDERUNGSWÜNSCHE AM MOTIV:
Müssen bis spätestens 1 WOCHE VOR DEM TERMIN mitgeteilt werden, da sie sonst unter Umständen nicht mehr berücksichtigt werden können. Massive Änderungen an bereits gemeinsam fertig erstellten Motiven können auch Zusatzkosten verursachen.

TERMINVERGABE:
Eine Terminvereinbarung ist NUR MÖGLICH, WENN KEIN KONTRAINDIKATION vorliegt.


Termine können nur persönlich und nicht für Dritte vereinbart werden.
Bei diesen Terminen stelle ich lediglich die Materialkosten pro Sitzung (35€) in Rechnung, die im Voraus während der ONLINE-TERMINRESERVIERUNG erforderlich sind.
Dies beinhaltet ein Beratungsgespräch, das Zeichnen eines Motivs (falls eine Anpassung erforderlich ist) und natürlich die Behandlung selbst.

Sobald die Auftragserteilung für das Tattoo-Design erfolgt und ein Termin mit dem Tätowierer vereinbart wird, entsteht ein Vertrag für die Anfertigung des Tattoos. Die Beauftragung wird durch das Leisten einer Anzahlung rechtsgültig.

Eine TERMINVERSCHIEBUNG/ABSAGE ist grundsätzlich bis zu 1 WOCHE VOR DEM TERMIN möglich. Falls der Termin nicht wahrgenommen wird oder nicht rechtzeitig abgesagt wird, behält der Tätowierer die Anzahlung (35€).
*Im Falle von Krankheit wird die Anzahlung nur gegen Vorlage eines ärztlichen Attests zurückerstattet. Dies gilt ausschließlich für die zu tätowierende Person, Krankheiten Dritter werden als Grund nicht anerkannt.
Bei Erkrankung des Tätowierers wird ein nächstmöglicher Termin vereinbart.

Bei einer VERSPÄTUNG von MEHR ALS 15 MINUTEN ab dem vereinbarten Terminbeginn oder bei NICHTERSCHEINEN behält der Tätowierer die Anzahlung ein.

SITZUNG:
Kinder, Begleitpersonen und Tiere dürfen nicht mitgenommen werden.

Vor dem Tätowieren oder der Bearbeitung der Hautfläche muss das Der Arbeitsbereich darf erst nach Aufforderung betreten werden.

Kleidungsstücke oder Taschen sollten nicht im Arbeitsbereich abgelegt werden.

Hautdesinfektionsmittel vollständig getrocknet sein und die betreffende Hautfläche darf vor der eigentlichen Maßnahme nicht mehr mit unsterilen Händen oder Instrumenten in Berührung kommen.

Alle Oberflächen werden täglich gereinigt.

Der Verzehr von Nahrungsmitteln und Getränken ist aus hygienischen Gründen nur im Wartebereich erlaubt.

Für die Garderobe wird keine Haftung übernommen.

Im Tattoostudio ist das Rauchen strikt untersagt.

Es wird empfohlen, beim Termin entsprechende Kleidung zu tragen, die durch Farbe oder sonstige Flüssigkeiten verschmutzt werden kann. Für verschmutzte Kleidung übernimmt das Tattoostudio keine Verantwortung.

NACHSTECHEN:
Falls erforderlich, beinhalten meine Preise selbstverständlich extra Termine für das Nachstechen.

Nachstechtermine müssen innerhalb von 3 Monaten vereinbart werden.

Bei offensichtlich mangelhafter Pflege behalte ich mir vor, Nachstechtermine in Rechnung zu stellen.

ENTLOHNUNG, GUTSCHEINE:
Die Bezahlung erfolgt ausschließlich in bar und in voller Höhe nach jeder Sitzung. Ratenzahlung ist nicht möglich.

Geschenkgutscheine sind in jeder Höhe erhältlich. Der Gutschein kann nicht in bar ausgezahlt werden und dient ausschließlich zur Verrechnung eines Auftrags.

HYGENIE:
Ich arbeite streng nach allen gültigen Hygienevorschriften.

Du wirst ausführlich (mündlich und schriftlich) über Pflegehinweise und Nachbehandlung informiert. Ich übernehme keine Haftung für Missachtung.

Nadeln und Griffstücke sind ausschließlich Einwegwerkzeuge.
SALVATORISCHE KLAUSEL:
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen Regelung tritt die gesetzliche Vorschrift in Kraft.

*VOR- und NACHPFLEGE

Die ausführlichen Anweisungen entsprechend dem Behandlungstyp werden bei unserem Termin mitgegeben.

Hier sind jedoch einige allgemein wichtige Informationen dazu, was man auf jeden Fall vermeiden sollte:

IN DEN ERSTEN 2 WOCHEN nach der Behandlung darf die behandelte Stelle nur mit den folgenden Pflegeprodukten in Berührung kommen:

  • Bei auftretenden Schwellungen und Rötungen können Sie Eispacks auflegen, jedoch nicht direkt (z. B. mit einem Papiertaschentuch), um eine Infektion zu vermeiden.
  • Dieser Prozess während der ersten 2 Wochen mehrmals wiederholen:
    1.Die behandelte Stelle bei Bedarf mit sauberen Wattestäbchen und Desinfektionsspray für die Haut (z. B. Octenisept) getränkten Wattepads vorsichtig abtupfen. Reiben ist strengstens untersagt.
    2.Anschließend eine ausreichende Menge Nachpflege-Balsam (z. B. Bienenwachs) als dünne Schicht auf den Bereich auftragen.
  • Danach ist es ideal, das Ergebnis mit Sonnenschutz mit Faktor 50+ zu schützen, um die Haltbarkeit zu verlängern und die Pigmentierung vor UV-Strahlen zu schützen.

BIS DIE ABHEILUNG NICHT ABGESCHLOSSEN IST (3-4 WOCHE, bis die dunkle Pigmentkruste abfällt und die darunterliegende Haut in einen abgeheilten Zustand übergeht), DÜRFEN KEINE Make-up-Produkte, Cremes, Kosmetika, kosmetischen Behandlungen, Sonnenbäder, Solarium, Schwimmen oder Saunagänge durchgeführt werden.


Das Kratzen der frischen Pigmentierung ist absolut tabu, auch wenn Juckreiz nach einer Behandlung normal ist!


Es müssen mindestens 3 bis 4 Wochen zwischen einer Behandlung und einer Magnetresonanz-Untersuchung (MR-Untersuchung) liegen!


Symptome, die während der Wundheilung auftreten können: Schlappheitsgefühl, geschwollene Lymphknoten oder rote, geschwollene, nässende Wunde.


Bitte beachten Sie, dass das Ergebnis bis zu 30-60% heller werden kann. Dies ist normal, aber keine Sorge, im Rahmen der Zweitbehandlung wird der Farbton angeglichen. Die Feinabstimmung soll in einem Zeitraum von ca. 3 Monaten abgeschlossen werden.

Wie läuft eine PMU-Behandlung bei uns ab?

TERMINBUCHUNG (50€)
Es ist verpflichtend vor jeder neuen Behandlung und kostet 50€.
Die Kosten dienen als Gutschein für die tatsächliche Behandlung oder als Entschädigung im Falle einer unangemessenen Stornierung.
Inkludiert:
-Aufklärungsgespräch
-Stilberatung mit digital Vorzeichnung 
-Pigment „Patch Test“ (allergische Reaktionen zu vermieden)
-Produkte für Vorbehandlung und Nachbehandlung
-Verpflichtende Informationen und Vormassnahmen 
-Kontraindikationen und Feststellung der allgemeinen Eignung für PMU

BEHANDLUNG 
Jede Pigmentierung braucht 2-3 Sitzungen, diese sind alle schon im Preis inkludiert.
Der 2. und selten 3. Termin dient dem Fine-Tuning für Bereiche, die die Pigmente nicht genug aufgenommen haben. Der Fine-Tuning Termin ist im Preis inkludiert und muss frühestens 4 – 6 Wochen nach der Behandlung, jedoch spätestens nach 3 Monaten erfolgen (ansonsten wird der Fine-Tuning Termin als Auffrischungs-Termin verrechnet).

AUFFRISCHUNGSTERMIN
Die eingebrachten Farbpigmente beginnen mit dem Tag der ersten Pigmentierung über die Jahre hin leicht zu verblassen. Wenn Sie von den Vorteilen Ihres Permanent Make-ups begeistert sind und Ihre Zeichnungen beibehalten möchten, ist das Auffrischen erfahrungsgemäß nach ungefähr 3 bis 5 Jahren von Vorteil. 
*Für Stammkunden gibt es einen Rabatt vom Listenpreis

PATCH-TEST
Ein Sensibilitätstest für die Behandlungsmaterialien und die Pigmente ist unbedingt notwendig um das Risiko für eine ungewollte Reaktion auf etwaige Stoffe der geprüften und zugelassenen Materialen zu minimieren.

FALSCHE NACHPFLEGE
Bei durch den Kunden verursachter falscher Nachpflege und daraus resultierenden schlechten Ergebnissen der Pigmenteinlagerung wird die Nachbehandlung gesondert verrechnet.


VORHER/NACHER FOTOS
Fotos werden aufgenommen und abgespeichert. Eine Veröffentlichung findet selbstverständlich nur nach ausdrücklicher Einwilligung statt.

*Q&A

Warum Micro-Pigmentierung?
– PMU lässt Sie gleich nach dem Aufwachen den ganzen Tag über frischer und jünger aussehen
– Sie sparen täglich Zeit und Geld
– Ihre Lippen, Augen und Augenbrauen wirken immer „schön geschminkt“ oder „naturally perfect“ selbst nach: Küssen, Essen, Sauna, Schwimmen, Gesicht reinigen, Weinen…
– Die Linien sind immer präzise und scharf – auch wenn Sie an einer Sehschwäche leiden und sich deswegen nicht mehr so gut schminken können
– Etwaige Problembereiche können dauerhaft korrigiert werden

Was bestimmt den Preis einer PMU-Behandlung? Ist es teuer?

-PMU hat hohe Materialkosten, hochwertige Produkte und die Einhaltung der behördlich vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen sind Kosten, die man auf den ersten Blick nicht sieht (zugelassene Pigmentierfarben, sterile Einweg-Nadeln, jährlicher Gesundheits- und Hygiene-Check, diverse Vor- und Nachpflegeprodukte und das Honorar für den PMU-Künstler)
– Es ist eine ernste Prozedur, die hauttief hochqualitative, teure Materialien und lange Arbeitsstunden mit mehreren Terminen braucht, bis es gut ausgewählt und perfektioniert ist.
-Es spart viel Zeit und Geld für viele Jahre

-Es gibt auch gesundheitliche Vorteile (z.B. Eine Frau isst in ihrem Leben ungefähr 3,5 kg Lippenstift, obwohl er nur auf die Lippen aufgetragen wird)



Gallerie in Bearbeitung…


Brauen (Härchen)

Brauen (Schattierung)

Lidstrich-Wimpernkranzverdichtung

Lidstrich-Cateye

Lidstrich- Powder

Lippen – Stark Schattierung

Lippen – Leicht Schattierung (Aquarell)

Vollständige Transformation